Wartung Ihrer Kläranlage

 

Kleinkläranlagen müssen den Anforderungen der Abwasserverordnung entsprechen, d.h. sie müssen in den meisten Fällen fachgerecht betrieben und gewartet werden.

Wir besitzen als speziell geschultes Fachpersonal in unserer Firma langjährige Erfahrungen die für die Wartung und Instandhaltung von Kläranlagen dringend notwendig sind. Wir übernehmen diese mindestens einmal jährlich, je nach Anlagentyp bzw. nach Forderung der Ämter. 

Es ist aber auch wichtig, dass Sie als Betreiber die Kleinkläranlage regelmäßig kontrollieren und dies in Ihrem Betriebsbuch dokumentieren.

Einige länderspezifische Verordnungen schreiben den Abschluss eines Wartungsvertrages mit einem geeigneten Fachbetrieb vor.

Gern übernehmen wir auch die Wartung für Anlagen, die nicht durch uns errichtet wurden.

 

 

 Leistungsumfang

 

(1)    Es werden auf Wunsch des Auftraggeber einmal im Jahr im Abstand

         von 12 Monaten folgende Arbeiten  durchgeführt:

 

  • Einsichtnahme in das Betriebsbuch und Ablesung des Betriebsstundenzählers  mit Feststellung des regelmäßigen Betriebes ( Soll – Ist - Vergleich )
  • Funktionskontrolle der betriebswichtigen maschinellen, elektromechanischen und sonstigen Anlageteile, insbesondere Belüftung, Umwälzung, Schlamm - und Abwasserrückführungen, Steuereinrichtungen
  • Wartung der maschinellen Einrichtungen
  • Einstellen optimaler Betriebswerte für die Sauerstoffversorgung und evtl. für das Abpumpen von Nachklärschlamm
  • Feststellung der Schlammspiegelhöhe im Schlammspeicher/bei Bedarf Beseitigung von Schwimmschlamm
  • Überprüfung des baulichen Zustandes der Anlage, zum Beispiel Zugänglichkeit, Lüftung, Korrosionsschäden
  • Vermerk im Betriebshandbuch

 

 

(2)     Es werden folgende Untersuchungen durchgeführt / einer Stichprobe des

          Ablaufs auf:

 

  • Temperatur (bei jeder Wartung)
  • pH-Wert - Durchsichtigkeit (bei jeder Wartung)
  • Laborbestimmung CSB und BSB5 (einmal im Jahr)
  • Bestimmung der Sauerstoffkonzentration im Bioreaktor (bei jeder Wartung)

 

 

(3)    Die durchgeführten Arbeiten werden in einem Wartungsbericht erfasst.

         Der Wartungsbericht wird dem AG zugeleitet und ist von diesem zu bestätigen

         und dem Betriebshandbuch beizufügen.

 

Die Analysen werden in der Regel durch uns durchgeführt. Entsprechend einiger landesspezifischer Regelungen muss der Ablauf einer Kleinkläranlage durch ein akkreditiertes Labor analysiert werden. Der Kunde erhält ein schriftliches Wartungsprotokoll über die ausgeführten Arbeiten und Ergebnisse der Prüfung spätestens 2 Wochen nach dem Wartungstermin. Selbstverständlich erhalten Sie schon während der Wartung ein erstes mündliches Ergebnis zur Wartung.

 

 

Störungsdienst

 

 

Unser Störungs-Bereitschaftsdienst ist rund um die Uhr für Sie im Einsatz.

Technische Störungen an Kleinkläranlagen werden in der Regel optisch und akustisch am Steuergerät angezeigt.

 

                              Havarieservice 

 

         Telefon (035 604) 64 790

 

In dringenden Fällen können wir Ihnen aufgrund unserer lokalen Präsenz bei der Beseitigung dieser Störung schnell helfen.